Rudolf-Hell-Straße (DYNA5)

Rudolf Hell (1901 - 2001) Dt. Erfinder im Bereich Nachrichten- und Reproduktionstechniken

Der Hellschreiber zerlegt Schriftzeichen in Bildpunkte. Grafik: https://de.wikipedia.org/wiki/Hellschreiber

Hellschreiber

Rudolf Hell? So mancher wird sich eingestehen müssen, diesen Namen nicht zu kennen. Aber wenn hier im Gewerbepark DYNA5 eine Straße nach ihm benannt ist, dann muss das doch ein wichtiger Mann gewesen sein. Dass er hundert Jahre alt wurde, ist sicherlich noch kein Grund, den gebürtigen Oberpfälzer und Ehrenbürger der Stadt Kiel als Namensgeber auszuwählen. Eine deutlichere Sprache sprechen da schon seine 131 Patente, die von einem großen Erfindergeist zeugen. Auf Rudolf Hell geht zum Beispiel der „Hellschreiber“ zurück, ein Fernschreibgerät, das Schriftzeichen in Bildpunkte zerlegte und mit Hilfe von Sender und Empfänger fernschreibtechnisch zu übertragen vermochte. Gleichsam der Geburtshelfer für die späteren Fax-Geräte. Es folgten weitere wichtige Hell’sche Entwicklungen: beispielsweise die erstmalige digitale Speicherung eines elektronischen Schriftsatzes (Computersatz).

Dass man diesem „hellen Köpfchen“ hier in DYNA5 eine Straße gewidmet hat, geht auf den Vorschlag des Mahlberger Gemeinderates Klaus Weiswurm, damals Mitglied der Zweckverbandsversammlung zurück, der hier im interkommunalen Gewerbepark Ettenheim/Mahlberg die Straße nach Erfindern benannt wissen wollte, deren Lebenswerk eine gewisse Affinität zu den hier angesiedelten Betrieben aufweist. Die Zweckverbandsversammlung schloss sich Weiswurms Vorschlägen an.

Nach heutigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass der in dieser Straße Verewigte eher nicht realisiert hat, dass damit nicht nur in Heidelberg, sondern auch in Ettenheim eine Straße nach ihm benannt ist und an seine bahnbrechenden Erfindungen erinnert – obwohl die Straßenbenennung noch zu seinen Lebzeiten erfolgte. Gleichsam nachträglich holte Ettenheims Bürgermeister Bruno Metz, Vorsitzender des Zweckverbands DYNA5, im Jahre 2007 bei Hells Witwe die Genehmigung zur Freigabe des Straßennamens ein. Sie hat sich, so weist die Korrespondenz  aus, über diese Ettenheim-Mahlberger Würdigung des Lebenswerkes von Rudolf Hell gefreut.

Quelle: Ettenheimer Stadtanzeiger 2017 „Unsere kleine Sommerserie: Straßennamen in DYNA5 – Wer war eigentlich…? … Rudolf Hell“

zurück zur Übersicht