Thomasbreite

Flurname

Aufnahme zur Zeit der Erschließung des Baugebiets (1986)
Foto: Bildarchiv Zimmermann

Land des Vogtes

„Breite“ ist ein häufiger Bestandteil von Flurnamen. Man meint damit besonders große Stücke landwirtschaftlich genutzter Flächen, die meist im Besitz der Oberschicht der Gemeinde waren. Der Besitzer war wohl in unserem Fall Wernher Dume, Vogt in Ettenheim Anfang des 14.Jahrhunderts. Entsprechend hieß die Flur früher „Uffs Dumes Breidi“. Auch der Flurname Dumetaleck bzw. Thomastaleck (zwischen Ettenheimweiler und Ettenheim gelegen) geht wohl auf ihn zurück, ebenso wie die Thomasstraße.

Die Flur „Thomasbreite“ hat dem ganzen Baugebiet den Namen gegeben.

Quellen:

Hönes, Jiří – Flurnamenlexikon für Baden-Württemberg – Stuttgart-Untertürkheim 2011

Kewitz, Hubert: Ettenheim vor und nach der Stadtwerdung, in:
Die Ortenau - Veröffentlichungen des Historischen Vereins für Mittelbaden (60/1980), Seite 78-99)

Dr. Robert Furtwängler: Von alten Flurnamen (Ettenheimer Heimatbote 21/22.4.1990)

zurück zur Übersicht