Stadtbücherei

Haus der Vereine
Westliche Ringstr. 31
77955 Ettenheim
Leitung: Heike Labusga
Telefon: 07822 440126
Telefax: 07822 432-999
stadtbuecherei@ettenheim.de

 

Öffnung unter Corona - Bedingungen

Click & Collect - Click & Meet

Mit eingeschränktem Service zur Sicherheit aller können wir für Sie zu den gewohnten Öffnungszeiten da sein.

  • Click & Meet:

Der Besuch der Stadtbücherei ist nur nach Terminvergabe möglich. Termine können zeitnah direkt vor Ort in der Stadtbücherei oder während der Öffnungszeiten telefonisch vereinbart werden.

Max. 1 Besucher*in im Kinder- und Jugendbereich und 1 Besucher*in im Erwachsenenbereich können gleichzeitig die Stadtbücherei betreten. Begleitende Kinder unter 10 Jahren sind davon ausgenommen.

Zur Sicherheit aller ist der Besuch auf 15 Minuten und auf die Auswahl, Ausleihe und Rückgabe von Medien beschränkt.

  • Click & Collect:

Bestellen: Suchen Sie sich in unserem Medienkatalog Ihre gewünschten Medien aus. Es können nur VERFÜGBARE Medien bestellt werden.

Übermitteln Sie uns die gewünschten Medien

- über Findus über Ihre eigene Merkliste Anleitung
- über das bisherige Bestellformular 
- per E-Mail stadtbuecherei@ettenheim.de

Bitte geben Sie unbedingt Ihren Namen und Ihre Benutzernummer an.

Bestellungen werden nach Eingangszeitpunkt bearbeitet. Es kann daher vorkommen, dass Medien zu diesem Zeitpunkt bereits anderweitig bestellt wurden.

Maximale Bestellung: Familienkarte 12 Medien – Einzelkarte 4 Medien

Abholung: Sie werden per Mail benachrichtigt, wenn die Medien zur Abholung bereitliegen.

Rückgabe ist über das kontaktlose Ausleihregal möglich.

Bitte geben Sie zeitnah Ihre Medien zurück.

Ab dem 10. April erheben wir wieder Säumnisentgelte.

 

*************************************************************************

 
Unser Buchtipp des Monats:

Jasmin Schreiber

„Marianengraben"

Inhalt:

Paula braucht nicht viel zum Leben: ihre Wohnung, ein bisschen Geld für Essen und ihren kleinen Bruder Tim, den sie mehr liebt als alles auf der Welt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der sie in eine tiefe Depression stürzt. Erst die Begegnung mit Helmut, einem schrulligen alten Herrn, erweckt wieder Lebenswillen in ihr. Und schließlich begibt Paula sich zusammen mit Helmut auf eine abenteuerliche Reise, die sie beide zu sich selbst zurückbringt - auf die eine oder andere Weise. (Verlagstext)

Eichborn Verlag 2020

Eigene Meinung:

Darf man locker und leicht, lustig und komisch den Schmerz und die Trauer nach dem Verlust eines geliebten Menschen schreiben. Ja, finde ich, wenn man auch mit Ernst und Nachdenklichkeit wie die Bloggerin und Sterbebegleiterin Jasmin Schreiber stets den richtigen Ton trifft. Die Geschichte schien mir mit dem Beginn mitten in der Nacht auf dem Friedhof und dem folgenden Roadtripp schon etwas konstruiert und hat mich doch sofort mit auf die Reise der beiden Protagonisten, der nach dem Tod ihres kleinen Bruders depressiven Paula und des verwitweten, todkranken Helmuts, genommen. Mich berührt, nachempfinden und lachen lassen. Und da ich im Vorfeld nichts über das Buch gelesen hatte, konnte ich mir auch lange die außergewöhnliche Zahlenfolge der Kapitel nicht erklären, wusste nur es ist von Bedeutung. Es lohnt sich, dies durch die Lektüre des Buches herauszufinden.

(Heike Labusga / 01.04.2021)

 
"Vorlesestunde auf dem fliegenden Teppich"
Im Augenblick finden keine Vorlesestunden statt.
für Kinder von 5 - 8 Jahre, 15.00 bis 16.30 Uhr
 
Wir müsen die aktuelle Situation abwarten. Danke für eure Geduld:-)
Anmeldung wird erforderlich sein!
Vorschau: