Im Pfaffenbach

Frühere Besitztümer der Kirchengemeinde

Im Pfaffenbach – mit Blick auf die Stadtkirche
Foto: Sigschul

Damals nicht abwertend gemeint

Der Name „Im Pfaffenbach“ weist wohl auf Besitztümer der Kirchengemeinde hin. Pfaffe (abgeleitet vom lateinischen „papa“, Vater) ist die ursprüngliche Bezeichnung für einen katholischen Priester. Erst nach der Reformation wird der Begriff bis in die heutige Zeit eher abwertend verwendet.

„Pfaffenbach“ findet mehrfach schon Erwähnung im Urbar (Verzeichnis der Besitzrechte) aus dem 14. Jahrhundert.

Der Pfaffenbach hat im Mittelalter den Stadtgraben mit Wasser versorgt. 

Quellenangabe zu allen „Bachstraßen“: Im Osterbach

zurück zur Übersicht