Hinter den Zäunen (Ortsteil Altdorf)

Vielleicht hat es hier im 17. Jhdt. so ähnlich ausgesehen?
Foto: Sigschul

Krautland

"Hinter den Zäunen" ist ein alter Altdorfer Flurname und schon 1625 unter dem Namen "ligt hinder den Zeünen" nachweisbar. Das ganze Baugebiet (1993 erschlossen) ist danach benannt. Vermutlich hatten hier die Altdorfer ihren dorfnahen Garten, andernorts "Krautland" genannt, wo Gemüse, Kraut, Zwiebeln und Kartoffeln zur Versorgung der Familie angebaut wurden. Um sein Krautland zu schützen, hat man es mit einem Zaun eingehegt. Die Zäune sind mit der Zeit verschwunden, ebenso das Krautland, aber der Name ist geblieben. Wo die Straße in Nord-Südrichtung verläuft, war im letzten Jahrhundert ein Feldweg, der bei den Altdorfern als der "Untere hinterm Löwen Weg" bekannt war.

Quelle:
Albert Geppert: Die Flurnamen der Gemeinde Altdorf in: Köbele/Scheer: Ortssippenbuch Altdorf, 1976, S.108

zurück zur Übersicht