Carl-Schneider-Straße

Carl Schneider geb. 1869 in Ettenheim, gest. 1940 in Dachau
Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus

Karl-Schneider-Straße in Neunkirchen – mit K statt mit C
Quelle:  https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=21816907

 

Ich steche den Star

„Den Star stechen“ hat zwei Bedeutungen. Einmal ist damit gemeint, jemanden durch einen Starstich am Auge zu operieren, zum anderen bedeutet es im übertragenen Sinne, jemanden über die Wahrheit aufzuklären.

Doch von Anfang an: Carl Schneider wurde 1869 in Ettenheim geboren, hat hier das Abitur gemacht, danach in Berlin und München Medizin studiert und sich dann auf Augenheilkunde spezialisiert. 1898 eröffnete er eine Arztpraxis in Neunkirchen im Saarland. 1820 zog er als Spitzenkandidat der USPD (unabhängige SPD) sowohl in den Gemeinderat wie auch in den dortigen Kreisrat ein. Als sich seine Partei zum Teil mit der Kommunistischen Partei vereinigte, gab er sein Parteibuch zurück.

Von da an engagierte er sich pazifistisch in verschiedenen Gruppierungen und war noch 1934 Mitbegründer des „Initiativkomitees für den Kampf um den Frieden“.

Durch seine linksbürgerliche Haltung war er ein erklärter Gegner des Nationalsozialismus.

Als das Saargebiet 1935 wieder ein Teil des Deutschen Reiches wurde, spitzte sich die Lage zu. Carl Schneider stand mutig zu seiner Einstellung trotz zeitweiligem Boykott seiner Praxis. Nachdem die Ärztekammer in einem Rundbrief mit „Heil Hitler“ grüßte, soll er - laut Wikipedia - geantwortet haben: „Ich bin zwar kein Nervenarzt und kann deshalb euren Hitler nicht ‚heilen‘. Ich bin Augenarzt und steche den Star.
Mit dieser Einstellung wandte er sich im April 1940 schriftlich an die Gestapo, um zu erfragen, ob es wahr sei, dass diese foltere. Er kam daraufhin ins Gefängnis, dann ins KZ Sachsenhausen und schließlich ins KZ Dachau. Am 5.November 1940 starb er im Konzentrationslager Dachau unter bis heute nicht geklärten Umständen. 

Quelle:  https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Schneider_(Pazifist)
(Im Internet ist Carl Schneider nur als Karl Schneider auffindbar)
 

zurück zur Übersicht