Weitere 2 Mio. € für Kindergarten - Spatenstich für Kindergartenerweiterung

21. Juni 2022

Der 1997 gebaute Kindergarten im Fürstenfeld wird zum zweiten Mal erweitert. Ursprünglich für zwei Gruppen gebaut, wurde er vor neun Jahren um zwei weitere Gruppenräume für Kinder unter drei Jahren ergänzt. Ein neuer Gruppenraum sowie ein Integrationsraum kommen dazu.

Der Löwenanteil der Baumaßnahme resultiert aber aus inzwischen deutlich gestiegenen Anforderungen an Räume für Kindertagesstätten. Dazu gehört ein Bewegungsraum, Schlafraum, ein Personalraum, neue ergänzte Sanitärräume und viele Flächen.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 2 Mio. €. Dafür erhält die Stadt 411.000 € Zuschüsse aus vier Programm, den größten Anteil für die mit dem Anbau verbundenen Energiesparmaßnahmen. Geplant wurde der Anbau durch Architektin Dagmar Abt von der Werkgruppe Lahr.

Der Kindergarten wird mit dem jetzigen Bau um knapp 300 m² auf dann über 800 m² Nutzfläche vergrößert. Im Sommer des kommenden Jahres sollen die Arbeiten fertiggestellt sein. Dann gibt es mehr Plätze und ein zeitgemäßes Raumangebot.

Bürgermeister Bruno Metz unterstrich beim Spatenstich die Bedeutung der Kinderbetreuung in der Ettenheimer Kommunalpolitik, die seit Jahren in den Gremien und der Verwaltung eine hohe Priorität genießt, sich gleichzeitig als das mit Abstand am stärksten wachsende Ausgabensegment bemerkbar macht. Hauptgrund für die Erweiterung seien vor allem die stetig gestiegenen Anforderungen durch Vorgaben des Landes sowie der große Zustrom von Kindern unter drei Jahren. Für die kleinen Kinder darf die Gruppengröße zehn Kinder nicht übersteigen. Sie werden von rechnerisch 2,3 Erzieherinnen betreut.

Neben den Bauten fördert Ettenheim auch die Ausbildungsarbeit stark, um auch künftig engagierte Erzieher*innen für die Kindergärten zu bekommen.

 

Foto: Sandra Decoux