Spedition Wildt zieht um

16. Januar 2017

Das Transport- und Speditionsunternehmen Wildt, das seit 70 Jahren familiengeführt ist, hat ab dem 16. Januar einen neuen Firmensitz. Der Betrieb gibt seinen bisherigen Standort im Kreuzerweg 18 in Ettenheim auf und zieht neben den Industriepark Wolfsmatten (hinter der ehemaligen BASF). Über vier Millionen Euro (ohne Grundstück) kostet die Umsiedlung und ist damit die größte Investition in der Firmengeschichte des 1947 von Friedrich Wildt gegründeten Unternehmens.

Auf einer Fläche von 30.000 Quadratmetern sind ein neues Verwaltungsgebäude, Waschanlage, Werkstatt sowie zwei Lagerhallen mit 2100 Quadratmetern Fläche entstanden. Außerdem umfasst das neue Domizil einen großen LKW-Parkplatz für die Flotte mit 60 Zugfahrzeugen und rund 90 Aufliegern und Anhängern.

Die Umsiedlung vom Kreuzerweg im Westen der Stadt Ettenheim raus in die Wolfsmatten in der Nähe der A5 ist nach vier Jahren interner Planung ein entscheidender Schritt, um die Zukunftsfähigkeit der Spedition weiterhin zu sichern. Rolf Wildt, geschäftsführender Gesellschafter der Friedrich Wildt GmbH, erläutert: „Am alten 1,4 Hektar großen Standort haben wir schlichtweg keinen Platz mehr für weitere Expansionen. Darüber hinaus haben wir bereits eine Größe erreicht, die für die Anlieger zur Belastung wurde. “

Die neuen Lager- und Umschlaghallen umfassen eine überdachte Fläche von 2100 Quadratmetern und bieten den Transportgütern somit Schutz vor Witterungsverhältnissen wie Frost, Hitze oder Regen. Rolf Wildt sagt: „Jetzt können wir unser Lager- und Umschlaggeschäft stark ausbauen.“. Am neuen Standort hat das Unternehmen Richtung Bahnlinie noch größere Erweiterungsflächen – insgesamt weitere rund 45.000 Quadratmeter. Platz genug, um den Bereich Logistik in den kommenden Jahren weiter zu vergrößern. Das Fuhrunternehmen schafft im Bereich Lager und Logistik aktuell zahlreiche neue Arbeitsplätze.

Und noch ein Novum gibt es am neuen Standort: eine vollautomatische Reifenscananlage. Die moderne 90.000 Euro teure Kontrollanlage ist im Boden installiert und misst in wenigen Sekunden mittels Laser nicht nur Reifendruck, sondern auch die Profiltiefe. Reifenpannen sind durch tägliche Kontrollen somit nahezu ausgeschlossen. Die neue Anlage ist eine wichtige Investition für mehr Zuverlässigkeit und mehr Sicherheit. Außerdem lassen sich so die Reifenbestände besser kontrollieren und planen. Die Spedition Wildt hat rund 1000 Reifen an den Fahrzeugen im Einsatz.

Das neue Domizil wurde von den Mahlberger Architekten Lioba und Wolfgang Keienburg umgesetzt. Energie- und Ressourceneinsparung spielten bei den Planungen eine große Rolle. So werden etwa die Gebäude über eine Wärmepumpe beheizt und die Waschanlage wird mit Regenwasser und einer biologischen Kläranlage betrieben. Das ermöglichen ein 108.000 Liter umfassender Regenwassertank sowie eine Photovoltaik-Anlagen mit insgesamt 243 KW/h Leistung, die sich auf den Dächern befindet. In diesem Zusammenhang wurde der Umschlagsbetrieb komplett auf Elektrofahrzeuge, wie zum Bespiel Elektrostapler, umgestellt.

Bildunterschrift:
Der neue Firmensitz der Spedition Wildt neben dem Industriepark Wolfsmatten nahe Ettenheim: In der Mitte befindet sich die 1400 Quadratmeter große neue Umschlaghalle, rechts die Lagerhalle darunter das Verwaltungsgebäude, links die Werkstatt sowie die Lastwagen-Waschanlage und die Tankstelle

 

Fakten Spedition Wildt:
Die Friedrich Wildt GmbH ist seit 70 Jahren ein inhabergeführtes Familienunternehmen, das inzwischen von Rolf Wildt in dritter Generation geführt wird. Mit insgesamt 60 Zugfahrzeugen sowie über 90 Aufliegern und Anhängern, die etwa 6,5 Millionen Kilometer im Jahr unterwegs sind, arbeitet die Spedition Wildt für zahlreiche renommierte Kunden, insbesondere aus dem produzierenden Gewerbe. Dabei beliefert das Unternehmen vorwiegend innerhalb Deutschlands, nach Frankreich und in die Schweiz. Mit einem gesunden Eigenkapitalanteil ist die Friedrich Wildt GmbH ein solider und zuverlässiger Partner für logistische Aufgaben. Rund 100 Mitarbeiter arbeiten bei der Spedition Wildt, die damit zu den größten Arbeitgebern in Ettenheim zählt.