Premiere des BAAL novo Theaters „Du bist meine Mutter“ im Kulturkeller

31. Oktober 2018

Baal Novo zeigt morgen, Donnerstagabend seine Premiere "Du bist meine Mutter" im Kulturkeller der Winterschule. Das Zweipersonenstück, mit Benjamin Wendel in beiden Rollen, erzählt vom Verhältnis von Mutter und Sohn, in einem Alter, wenn sich die Zuständigkeiten umkehren, und die Kinder für die Eltern sorgen. Eine Herausforderung wie keine davor, sagte der Schauspieler bei der Probe am Montagabend. Das Stück sei eine emotionale Achterbahnfahrt zwischen lachen und tief berührt sein.

Baal Novo-Geschäftsführer Guido Schumacher stellte die beiden Macher des Stücks vor: Benjamin Wendel, einziger Schauspieler in dem Zwei-Personen-Stück, ist Kurpfälzer und gehört zum festen Ensemble. Regisseur Maxime Pacaud ist Elsässer und selbst Schauspieler, arbeitet für den Kultursender Arte und führt Regie.

"Eine sehr intensive Arbeit, die uns stark zusammengebracht hat", sagte er. "Das Stück geht uns alle an. Jeder befindet sich in der Eltern-Kind-Rolle, und viele erleben, wie sich die Verhältnisse, wie hier im Stück mit einer demenzkranken Mutter, zuspitzen." "Du bist meine Mutter" sei ein wahrhaftiger, biografischer, inzwischen verfilmter Monolog des holländischen Autors Joop Admiral, der lehre, trotz Leid und Angst das Leben mit Leichtigkeit und Glück zu erleben, so die Theaterleute. Nach der Premiere in Ettenheim wird das Stück im Salmen in Offenburg aufgeführt.

Dass Baal Novo für diese Premiere nicht wie sonst üblich eine Spielstätte in den Ortenaumetropolen ausgewählt hat, liege im besonderen Anspruch des Theaters und der Bedeutung der Stadt Ettenheim. "Baal Novo versteht sich als zweisprachiges Theater, das nicht zentral an einem Ort, sondern im ganzen Eurodistrikt unterwegs ist. Ettenheim ist für uns eine feste Größe ganz im Süden dieser Region", erklärt Guido Schumann.

Deshalb sei Ettenheim längst auch mehr als nur Spielort für das Ensemble, seit Jahren pflege das Theater nämlich Kooperationen mit Schulen in der Stadt. Seinen Anfang nahm die Kooperation im Mai 2014, als beim Schuljubiläum der Grundschule Altdorf mit den Schülern ein zweisprachiges Theaterstück "Am-Stram-Gram-Wortsalat" erarbeitet wurde.

Ein Jahr später startete Baal Novo ein theaterpädagogisches Projekt mit dem Bildungszentrum (BiZ), das nach wie vor anhält. Jede Woche arbeiten Theaterpädagogen mit Fünft- bis Achtklässlern. Das reicht von Körper- und Atemübungen bis zu Sprechübungen.

Erst vor wenigen Monaten beim Festakt zum Realschuljubiläum gab die Theater-AG unter der Baal-Novo-Theaterpädagogin Florence Hermann eine Kostprobe.

Und vor den Sommerferien war Babel, das junge Theater von Baal Novo, an zwei Tagen mit einem Theaterprojekt-Extra am BiZ.

Du bist meine Mutter, Premiere beim Baal Novo, Theater Eurodistrict: Ein Stück über das Vergessen und das Abschiednehmen von Joop Admiraal. Donnerstag, 1. November, 19 Uhr im Kulturkeller der Winterschule (KKW) Ettenheim. Spielzeit: Eine Stunde 30 Minuten, Pause von etwa 20 Minuten. Karten im Bürgerbüro Ettenheim sowie den üblichen Vorverkaufstellen. Preis: 12 Euro, Abendkasse 15 Euro.

Foto: Stadt Ettenheim
Text: Erika Sieberts