Logistikbetrieb Bracchi im DYNA5 eingeweiht

22. September 2015

Internationale Atmosphäre herrschte am Samstag im Industriegebiet DYNA5. Der italienische Logistikbetrieb Bracchi hatte in Anwesenheit zahlreicher Gäste und Mitarbeiter sein Logistikzentrum im DYNA5 und damit auch den Deutschlandssitz des Unternehmens eingeweiht. Das Familienunternehmen aus Norditalien, mittlerweile in verschiedenen europäischen Ländern präsent, ist Logistiker und Dienstleister für zahlreiche Firmen Europas, darunter auch aus Deutschland und der Schweiz.

Auf dem rund 4,3 ha großen Gelände wurden Hallen in der Größe von 29.000 m² gebaut, dazu Büros, Sozial- und Nebenräume. Ein Schwerpunkt des Unternehmens ist die Logistik für Aufzüge, vor allem der Schweizer Firma Schindler.

Der Inhaber des Unternehmens, Lorenzo Annoni, zeigte sich äußerst angetan von der verlässlichen und zügigen Bearbeitung sämtlicher Anliegen des Unternehmens, von den Grundstücksverhandlungen über die notwendigen Genehmigungen bis zur kompletten Realisierung des ehrgeizigen Bauvorhabens, das vom Ettenheimer Architekten Bernd Billharz geplant wurde.

Bürgermeister Bruno Metz, zugleich Vorsitzender des Zweckverbands für das DYNA5, gab die Komplimente zurück. Man habe sehr schnell, außerordentlich verlässlich und in einer guten Atmosphäre alle Gespräche geführt und mit dem Familienunternehmen einen sehr leistungsfähigen Partner für das DYNA5 gefunden. Als symbolisches Geschenk überreichte er einen gebackenen LKW. Bruno Metz und sein Kollege Dietmar Benz erhielten für ihre Städte jeweils ein kunstvoll ausgearbeitetes schmiedeeisernes Wappen, das künftig die Rathäuser zieren wird. Bracchi war mit über 80 Mitarbeitern aus Italien, der Slowakei, Polen, Spanien und einigen weiteren Ländern angereist. Unter den Gäste befanden sich ein italienischer Senator, der Bürgermeister der Heimatstadt Fara Gera d´Adda und auch der hiesige Landtagsabgeordnete Helmut Rau.

Unser Foto zeigt Inhaber Lorenzo Annoni und Bürgermeister Bruno Metz sowie den Generalmanager des Unternehmens Mauro Crippa und Bürgermeister Dietmar Benz bei der Überreichung der Wappen.