Haushaltsberatungen abgeschlossen - Gemeinderat verabschiedet Haushalt 2021 am 23.02.2021

17. Februar 2021

In drei Sitzungen hat der Haushaltsausschuss den Haushalt 2021 vorberaten und einstimmig dem Gemeinderat empfohlen, dem Entwurf des Haushaltes 2021 zuzustimmen.

Nach Abschluss der Vorberatungen hat der Gesamtergebnishaushalt der Stadt Aufwendungen von rund 36 Mio. Euro. Da die Erträge niederer ausfallen als die Aufwendungen, kann der Haushalt erstmals seit vielen Jahr nicht ausgeglichen werden. Ettenheim geht es hier im Moment so wie vielen anderen Kommunen des Landes.

Rund 15 Mio. Euro sollen in Investitionen fließen. Damit wird auch im kommenden Jahr wieder erneut kräftig investiert und Mehrwert geschaffen.

Als größte Hochbaumaßnahme sind der Neubau der Münchgrundhalle in Altdorf und der Neubau eines Feuerwehrgerätehauses zu nennen.

Im Tiefbaubereich geht es neben zahlreichen vorgesehen Einzelmaßnahmen vor allem um die restlichen Kanal- und Straßenbauarbeiten im Bereich der Stadtsanierung sowie beim Kirchberg in Münchweier sowie der Erschließung von Gewerbegebieten.

Zur Finanzierung der Maßnahmen werden rund 3,9 Mio. Euro neue Darlehen aufgenommen. Die Netto-Neuverschuldung liegt bei rund 3,5 Mio. Euro. Die Neuverschuldung ist auch deshalb vertretbar, weil die Stadt in den vergangenen Jahren kräftig Schulden getilgt hat.

Neben dem Haushalt der Stadt wurde auch der Haushalt der beiden Eigenbetriebe Versorgungsbetrieb Ettenheim und Stadtbau Ettenheim sowie der Maria-Kiefel-Stiftung und des Spitalfonds Ettenheim vorberaten.

Beim Eigenbetrieb Versorgungsbetrieb Ettenheim wird ebenfalls kräftig investiert. Für investive Maßnahmen sind rund 900.000 Euro veranschlagt. Hier sind vor allem die Wasserversorgungsleitungsarbeiten in der Festungsstraße, des Kirchbergs Münchweier und dem Gewerbegebiet "Auf den Süßen Matten" sowie Maßnahmen zur Sicherung der Quellwasserversorgung für die Ortsteile im Münstertal zu nennen.

Beim Eigenbetrieb Stadtbau Ettenheim sind rund 1,9 Mio. Euro für Investitionen vorgesehen. Hier entfällt der Größte Brocken mit rund 1,3 Mio. Euro auf den Bau eines Mehrfamilienhauses in Ettenheimmünster.

In drei Sitzungen hat der Haushaltsausschuss den Haushalt 2021 vorberaten und einstimmig dem Gemeinderat empfohlen, dem Entwurf des Haushaltes 2021 zuzustimmen.

Nach Abschluss der Vorberatungen hat der Gesamtergebnishaushalt der Stadt Aufwendungen von rund 36 Mio. Euro. Da die Erträge niederer ausfallen als die Aufwendungen, kann der Haushalt erstmals seit vielen Jahr nicht ausgeglichen werden. Ettenheim geht es hier im Moment so wie vielen anderen Kommunen des Landes.

Rund 15 Mio. Euro sollen in Investitionen fließen. Damit wird auch im kommenden Jahr wieder erneut kräftig investiert und Mehrwert geschaffen.

Als größte Hochbaumaßnahme sind der Neubau der Münchgrundhalle in Altdorf und der Neubau eines Feuerwehrgerätehauses zu nennen.

Im Tiefbaubereich geht es neben zahlreichen vorgesehen Einzelmaßnahmen vor allem um die restlichen Kanal- und Straßenbauarbeiten im Bereich der Stadt-sanierung sowie beim Kirchberg in Münchweier sowie der Erschließung von Gewerbegebieten.

Zur Finanzierung der Maßnahmen werden rund 3,9 Mio. Euro neue Darlehen aufgenommen. Die Netto-Neuverschuldung liegt bei rund 3,5 Mio. Euro. Die Neuverschuldung ist auch deshalb vertretbar, weil die Stadt in den vergangenen Jahren kräftig Schulden getilgt hat.

Neben dem Haushalt der Stadt wurde auch der Haushalt der beiden Eigenbetriebe Versorgungsbetrieb Ettenheim und Stadtbau Ettenheim sowie der Maria-Kiefel-Stiftung und des Spitalfonds Ettenheim vorberaten.

Beim Eigenbetrieb Versorgungsbetrieb Ettenheim wird ebenfalls kräftig investiert. Für investive Maßnahmen sind rund 900.000 Euro veranschlagt. Hier sind vor allem die Wasserversorgungsleitungsarbeiten in der Festungs-straße, des Kirchbergs Münchweier und dem Gewerbe-gebiet Auf den Süßen Matten sowie Maßnahmen zur Sicherung der Quellwasserversorgung für die Ortsteile im Münstertal zu nennen.

Beim Eigenbetrieb Stadtbau Ettenheim sind rund 1,9 Mio. Euro für Investitionen vorgesehen. Hier entfällt der Größte Brocken mit rund 1,3 Mio. Euro auf den Bau eines Mehrfamilienhauses in Ettenheimmünster.