Ettenheim ist fast Reinluftgebiet: sehr geringe Stickstoffdioxid-Werte im Stadtgebiet

11. April 2019

Im Rahmen einer breit angelegten Untersuchung hat die LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg im vergangenen Jahr auch in Ettenheim Stickstoffdioxid gemessen. Einer der Messpunkte befand sich in der Kirchstraße in Ettenheim an einer Straßenlaterne.

Hier wurde ein Stickstoffimmissionswert von 12 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft (µg/m³) gemessen. Laut Tatjana Erkert, Pressesprecherin der LUBW, beträgt der gesetzliche Jahresgrenzwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit 40 µg/m³. „Der Befund für Ettenheim ist somit sehr positiv und liegt weit unter dem Grenzwert. Er liegt auch deutlich unter den Werten, die im Hintergrund anderer größerer Kommunen gemessen werden“, erklärt Erkert. Das Ergebnis in Ettenheim komme nah an die Messwerte in Reinluftgebieten heran, so die Expertin.

Die Messungen im Oberrheingebiet wurden 2018 im Rahmen des Programmes der Europäischen Union zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit - INTERREG V - durchgeführt. Mit dem Projekt „Atmo-Vision – Strategie für eine bessere Luft am Oberrhein“ soll die Luftbelastung im Oberrheingebiet verbessert werden. Ein umfassender Bericht mit den zahlreichen Einzelergebnissen über das Projekt soll Ende des Jahres veröffentlicht werden.

Für weitere Informationen zum Projekt wenden Sie sich bitte an den Bürgerreferenten der LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg: Frage@lubw.bwl.de.