In Ettenheim gibt es jetzt ein zweites Carsharing-Auto - Eine Familie stellt ihr Privatauto zur Verfügung

17. Februar 2021

Ab sofort können in Ettenheim Bürgerinnen und Bürger ein weiteres Carsharing-Auto nutzen. Eine Familie stellt ihr Privatauto zum Teilen zur Verfügung. Damit wird das bisherige Elektroauto um ein Familienauto mit Verbrennungsmotor ergänzt. Das neue Carsharing-Fahrzeug steht zwischen der Innenstadt und dem Quartier am Ettenbach auf dem Espenparkplatz. Es kann von allen Stadtmobil-Südbaden-Kundinnen und -Kunden gebucht werden. Die Fahrtkosten werden nach Dauer der Nutzung und gefahrenen Kilometern monatlich abgerechnet. Der Rabatt für die Ettenheimer Bürgerenergiegenossinnen und -genossen gilt auch für dieses Fahrzeug.

Stadtmobil Südbaden hat damit in Ettenheim erstmals ein neues Kooperationsmodell mit privaten Autobesitzern realisiert. Hierbei stellt eine Privatperson das Fahrzeug zur Verfügung und Stadtmobil Südbaden kümmert sich um den Carsharingbetrieb mit Buchungssystem, Bordcomputer, Versicherung, Schadensregulierung und Abrechnung. Der Fahrzeughalter wird an den Fahrtumsätzen beteiligt. "Der Anteil an den Fahrtumsätzen reduziert für den Fahrzeughalter die laufenden Kosten. Zudem werden Ressourcen geschont, wenn sich mehre Personen ein Auto teilen", erklärt Jonas Meßmer von Stadtmobil Südbaden.

Familie Couvreur ist überzeugt: "Wir möchten so viele Wege wie möglich ohne Auto zurücklegen, daher haben wir den Versuch gewagt und teilen unseren wenig genutzten Wagen mit unseren Mitbürgern." Mit einem zweiten Auto werde das Carsharing-Angebot in Ettenheim deutlich verbessert. Zum einen bei der Verfügbarkeit als auch bei der Modell-Auswahl. Genossenschaftsvorstand Jörg Bold ist zuversichtlich: "Mittelfristig sehe ich das Potential für vier Carsharing-Fahrzeuge in Ettenheim."

Seit Mai 2019 gibt es ein elektrisches Carsharing Auto (Renault Zoe) in Ettenheim, initiiert zusammen mit dem VCD und der Stadt Ettenheim. Das Fahrzeug wurde finanziert durch die Ettenheimer Bürgerenergie. Weitere Fahrzeuge sind bereits in Planung: Im Frühling soll ein zweites Elektroauto in der Innenstadt zur Verfügung stehen.

Foto: Familie Couvreur