Ettenheim bleibt sauber – Schulen unterstützen tatkräftig Initiative der Stadt

12. Oktober 2021

Wer am kommenden Freitag rund um Ettenheim unterwegs ist, dem werden wieder die zahlreichen großen und kleinen Helferinnen und Helfer in gelben oder orangen Warnwesten begegnen, die fleißig achtlos weggeworfenen Müll einsammeln. Über 360 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind wieder im Rahmen der Aktion „Ettenheim bleibt sauber“ im Einsatz und sind dem Aufruf der Stadt gefolgt, sich an der jährlichen Putzete zu beteiligen. 13 Schulklassen – von der Grundschule bis zur Oberstufe aller Ettenheimer Schulen machen wieder bei der Aktion mit. So haben sich 6 Klassen der Heimschule St. Landolin, 6 Klassen des August-Ruf-BIZ und eine Gruppe des Städtischen Gymnasiums angemeldet.

Auch außerhalb der großen Flurputzete waren einzelne Gruppe in diesem Jahr schon sehr fleißig. So waren Kinder im Rahmen der Ferienbetreuung unter Leitung von Tanja Novak im August rund um Altdorf unterwegs und eine Gruppe des Schwarzwaldvereins Ettenheim-Herbolzheim haben im Juli rund um den Heuberg wieder Abfall in der Natur eingesammelt. Freiwillige des Vereins Unterwasserwelten e.V. und der Tauchschule activeDive in Orschweier befreiten im August bei hochsommerlichen Temperaturen den Uferbereich des Apostelsees von allerlei Unrat.

„Auch wenn in diesem Jahr - wie schon bei der letztjährigen Aktion - wegen der Corona-Pandemie kein gemeinsamer Abschluss im Bauhof stattfinden kann und die Gruppen individuell von den Schulen aus starten, freuen wir uns sehr über die erneut große Resonanz“, erklären Bauhofleiter Markus Ohnemus und Heike Schillinger von der Stadtverwaltung. Für alle Helfer*innen spendiert die Stadt wieder ein Vesper und vermittelt einen Zuschuss für die Klassenklasse vom Ortenaukreis.

Die Verkehrsteilnehmer – insbesondere Autofahrer werden um Rücksichtnahme auf die Gruppen gebeten.