Ausgezeichnete Weine aus Ettenheim - Erfolgreiches Jahr für die Ettenheimer Winzer

8. Januar 2021

Im vergangenen Herbst erhielt Ettenheim das Prädikat „Weinsüden – Weinort“ vom Präsidenten des Tourismusverbandes Baden-Württemberg und Justizministers Guido Wolf verliehen, womit auch die vorbildliche Arbeit und Erfolge der örtlichen Winzer und Winzergenossenschaft gewürdigt wurde.

Auch im zu Ende gehenden Jahr 2020 waren die Ettenheimer Winzer und die Winzergenossenschaft sehr erfolgreich. So wurde die Winzergenossenschaft Münchweier-Wallburg-Schmieheim bei der Landesweinprämierung mit 5 Gold und 2 Silbermedaillen ausgezeichnet. Mit Gold wurden die 2018er Spätburgunder Spätlese „Alte Reben“, der 2019er Spätburgunder Rosé Kabinett, der 2019er Weißburgunder Kabinett, der Muskateller (2019) und der Spätburgunder Rotwein (2018) prämiert. 

Bei der Bundesweinprämierung wurden der WG 2 Goldmedaillen, 5 Silber- und eine Bronzemedaille verliehen. Gold gab es für den 2018er Spätburgunder Rotwein Trocken und lieblich.

Auch die privaten Weingüter waren im vergangenen Jahr wieder sehr erfolgreich. So wurde das Weingut Bieselin im Weinguide des Gault&Millaus 2021 mit 2 Trauben als „sehr empfehlenswert“ ausgezeichnet. Ein toller Erfolg zumal das Weingut von Andreas Bieselin bisher mit einer Traube im Weinführer vertreten war. Im Eichelmann Weinführer erhielt das Weingut 1,5 Sterne. Außerdem wurde der „Wein.Garten am schorle.fenster“ für den Kuckuck Award 2020 in der Kategorie „Genusserlebnis des Jahres“ des Schwarzwaldtourismusverbandes nominiert.

Das Weingut Isele in Münchweier freute sich über die Auszeichnung „Sehr gutes Weingut“ mit 3 Sternen im Eichelmann Weinführer.

Das Weingut Weber in Ettenheim erhielt in diesem Jahr den Weintourismuspreis des Landes Baden-Württemberg von Minister Guido Wolf verliehen sowie den Architekturpreis der Architektenkammer Baden-Württemberg. Im Dezember vergangenen Jahres belegte das Weingut den 2. Platz des Kuckuck Awards in der Rubrik „Weinfest des Jahres“.