Haushaltsdaten

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
sehr geehrte Damen und Herren,

wie schon in den zurückliegenden Haushalten verdient auch der städtische Etat 2015 das Prädikat zukunftsorientiert.

In diesem Jahr können entscheidende Schritte in der Stadtentwicklung erledigt werden. Dazu gehört der Abschluss der rund 11,5 Mio. € teuren Maßnahmen im Hochwasserschutz, was uns in den letzten Jahren sehr beschäftigt hat. Das gibt den Menschen Sicherheit und Stadt und Ortschaften Entwicklungschancen. Erheblich ausgeweitet haben wir die Angebote in unseren Kindergärten und Schulen. Zwei neue Mensen werden am August-Ruf-Bildungszentrum und am Gymnasium in Betrieb gehen und über Essensangebote hinaus wichtige schulische Aktionsräume sein. In unseren Betreuungseinricht-ungen für die kleinen Kinder sind wieder neue Angebote entstanden. Schulen und Kindergärten beanspruchen in diesem Haushalt alleine im laufenden Betrieb 5,7 Mio. €. Nach Abzug von Elternbeiträgen und Zuschüssen verbleibt ein Defizit von 3 Mio. €. Geld, das neu erwirtschaftet werden muss.

Von den 36,7 Mio. € Haushaltsvolumen sind alleine 8,3 Mio. € für Investitionen vorgesehen. Seit Jahren hat Ettenheim einen überproportionalen Anteil für Baumaßnahmen. Nach drei aufeinander folgenden Jahren der Schuldentilgung werden wir 2015 voraussichtlich 743.000 € neue Schulden machen müssen, um all die Aufgaben zu bewältigen. In den letzten Jahren konnten wir die Leistungsfähigkeit der Stadt nachhaltig verbessern; sie ist Grundlage für unsere vielen Schritte in der Stadtentwicklung.

Der Gemeinderat hat das Budget einstimmig beschlossen und damit gezeigt, dass die großen und wichtigen Entwicklungslinien der Ettenheimer Kommunalpolitik gemeinsam getragen werden.

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Kommunalpolitik, das Sie mit dem Interesse für dieses Blättchen signalisieren.

 

Mit freundlichen Grüßen
Bruno Metz
Bürgermeister