„Rendezvous in den Rheinauen“ - gemeinsame Ausstellung von Doris Wollandt und Manfred Matzke

14. März 2017

Im Rahmen der Ausstellungsreihe „Kunst im Rathaus – KiR“ präsentieren der Freiburger Fotograf Manfred Matzke und die in Bad Krozingen lebende Malerin Doris Wollandt ihre Werke im Ettenheimer Rathaus. Pastellmallerei und Fotografie gehen dabei eine beeindruckende Symbiose ein.

Das Interesse von Doris Wollandt gilt der Landschaftsmalerei, insbesondere der Zauber der Rheinauen inspiriert sie. Angeregt durch einen Bildband von Manfred Matzke entstand zwischen den beiden Kunstschaffenden im Jahr 2011 die Idee zu einer gemeinsamen Ausstellung. Matzke fotografiert ausschließlich nach klassischer Methode mit herkömmlichen Rollfilmen. Mit seinen Großformatkameras ist er seit vielen Jahrzehnten geduldig auf der Suche nach märchenhaften und mystischen Schönheiten in den Rheinauen. Die kontrastreiche Fotografie, der es meisterhaft gelingt, die Atmosphäre der wilden Landschaft einzufangen, erhält in der Pastellkreidezeichnung ihr weich umspielendes Pendant. Matzke hat eine Vorliebe für die Motive der Flussauenlandschaften genau wie Doris Wollandt. Diese hat erst vor einigen Jahren ihr künstlerisches Talent entdeckt. Sie bezeichnet sich deshalb als künstlerische Spätlese.

Zum Besuch der Ausstellung laden die beiden Künstler bis einschließlich 21. April im Ettenheimer Rathaus ein. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 8.15 bis 12 Uhr, mittwochs bis 13 Uhr, zudem am Montagnachmittag von 14 bis 16 Uhr beziehungsweise am Mittwochnachmittag von 15 bis 18 Uhr.

Foto: Herbert Birkle