Kreisputzete in Ettenheim - über 450 Helfer sind an 2 Tagen rund um Ettenheim unterwegs

7. März 2018

Im Rahmen der diesjährigen Ortenauer Kreisputzete hat auch die Stadt Ettenheim Schulen, Vereine sowie alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich für ein sauberes Stadt- und Landschaftsbild einzusetzen. Rund 450 Helfer sind aus Ettenheim im Rahmen der Kreisputzete im Einsatz. „Ich freue mich sehr über die erneut große Resonanz in Ettenheim“, erklärt Bürgermeister Bruno Metz. „Schon jetzt ein großes Dankeschön an alle Helfer“.

Die Aktion findet in Ettenheim sogar an zwei Tagen statt, erläutert Bauhofleiter Markus Ohnemus, der den Einsatz der vielen Helfer gemeinsam mit Heike Schillinger von der Stadtverwaltung steuert. Am Freitagvormittag, 16. März sind rund 360 Schüler und 56 Kindergartenkinder mit 20 Eltern und Erzieherinnen des Kindergarten St. Anna Münchweier im Einsatz für ein sauberes Stadt- und Ortsbild. Es haben sich 4 Klassen des August-Ruf-Bildungszentrums, eine Klasse des Städtischen Gymnasiums und 8 Klassen der Heimschule St. Landolin mit ihren Lehrerinnen und Lehrern angemeldet. Der Forstliche Stützpunkt Klosterwald beteiligt sich ebenfalls am Freitag bei der Putzete im Münstertal mit zahlreichen Helfern.

Am Samstagvormittag, dem 17. März unterstützen Mitglieder des Schwarzwaldvereins Ettenheim-Herbolzheim, die Kinder der Jugendfeuerwehr Abteilung Ettenheimweiler, das Jugendrotkreuz Münchweier-Wallburg sowie Flüchtlinge über den Verein Neustart e.V. die Kreisputzaktion. Wie in den Vorjahren suchen auch wieder die Taucher des Deutschen Roten Kreuzes die Gewässer nach Müll und Unrat ab.

Die Stadt Ettenheim spendiert an beiden Tagen für alle Helfer ein Vesper zum Abschluss der Aktion. Vom Landratsamt gibt es Warnwesten, Handschuhe und einen Zuschuss in Höhe von 4 Euro je Person.