Heimatrevue „Blutsschwestern und Blutsbrüder“ begeistert Zuschauer

2. August 2017

Am vergangenen Freitag gastierte das BAAL Novo Theater im Hof des Städtischen Gymnasiums und begeisterte mit dem Stück „Blutsschwestern und Blutsbrüder“ die Zuschauer. Mit Sylvie Kristin Reimer, Benjamin Wendel, Marie Wuillème und Korbinian Josef Müller standen vier junge Schauspieler auf der von Martin Bernhard und Bruno Boulala ausgestatteten Bühne, die auf drei Ebenen bespielt wurde. Als kleine Kinder nehmen die vier Protagonisten die Bedrohung des Krieges aus ihrer Perspektive war. Der Zuschauer erlebten mit ihnen die Kriegs- und Nachkriegszeit bis zu den 60er Jahren. Die Nebenrollen wurden als zweidimensionale Pappfiguren mit beweglichen Köpfen und Armen ausgestattet und durch die Einbeziehung ins Theaterspiel zu lebenden Figuren.

Als zum Schluss die Hits von Udo Jürgens gesungen wurden, stimmte das begeisterte Publikum spontan mit ein. Viel Applaus und begeisterte Gesichter gab es zum Schluss von den Besuchern für das von Edzard Schoppmann geschriebene und inszenierte Stück.

Foto: Sandra Decoux-Kone